fbpx

Brandunterdrückung mit dem IFURA-System

Die innovative und effiziente Lösung durch TOTAL FLOATING

Das IFURA-System

Intelligente Feuer- und Rauchgasunterdrückungsanlage - IFURA. Die innovative und effiziente Brandunterdrückung für Ihren Stall. Durch TOTAL FLOATING (komplette Sättigung des Raumes mit Wassernebel) werden die gefährlichen Rauchgase aus der Luft gewaschen und die Temperatur innerhalb kürzester Zeit herabgesenkt. Somit erhalten Sie wertvolle Zeit, Ihr liebgewonnenes Tier aus dem Gefahrenbereichen zu entfernen.

Kühlung

Minimierung der Raumlufttemperatur und Senkung der Wärmestrahlung

Schadstoffbindung

Bindet Rauchpartikel (bis zu 80%) und toxische Gase (bis zu 60%)

Fluchtwegschutz

Durch Rauch-und Gasbindung Verlängerung des Fluchtwegs (1,5fach)

Lebensschutz

Der Wassernebel wirkt schützend und beruhigend auf Mensch und Tier.

IFURA-System Vorteile:

 

- Bindet Rauchpartikel (bis zu 80%) und toxische Gase (bis zu 60%)

- Minimierung der Raumlufttemperatur und Senkung der Wärmestrahlung

- Der schützende Wassernebel wirkt beruhigend auf Mensch und Tier

- Verbesserter Fluchtwegschutz

- Verlängerung des Fluchtwegs als Resultat (1,5fach)

- Zeitgewinnung

- Signalweiterleitung möglich (Optisches und/oder akustisches Signal, verschiedene Meldekontakte wie Mobilfunknummern, Sicherheitsdienst oder Feuerwehr)

- Hohe Wirksamkeit und Betriebssicherheit

- Einbau ohne statische Neuberechnung 

- Keine erheblichen Wasserschäden

IFURA-System Aufbau:

 

- Ansteuerung des IFURA-Systems über BMA.

- Optional: Handauslösung und Handabschaltung manuell

- Anschluss und Speisung des Systems über einen Stadtwasseranschluss

- Wasserbevorratung auf Wunsch möglich

- Hochdruckpumpensystem ZJ

- Edelstahlrohrsystem inkl. Hochdruckdüsen

IFURA-System Wirkungsweise:

 

Gemäß der Verbrennungslehre sind drei Komponenten für einen Verbrennungsprozess notwendig:
Brennstoff - Sauerstoff -  Wärme

Alle drei Faktoren müssen räumlich und zeitlich zusammentreffen, und es muss eine selbsterhaltende chemische Kettenreaktion entstehen, um den Verbrennungsprozess zu erhalten. Im Umkehrschluss reicht der Entzug einer dieser drei Feuerfaktoren aus, um den Brand sicher und effektiv zu löschen. Durch Sauerstoffverdrängung und Wärmeentzug  erzielen wir eine Brandunterdrückung bis hin zur abschließenden Löschwirkung. um größere Schäden zu verhindern.

Feuerdreieck und Funktionsweise

Verdrängung vom Sauerstoff:

 

Bei Kontakt des Wassernebels mit dem Brandherd kommt es zu einer spontanen Verdampfung. Das Volumen eines jeden Wasserteilchens vergrößert sich um den Fakto 1700 und entzieht dem euer somit den benötigten Sauersstoff.

Image

Temperatursenkung:

 

Beim Kontakt des mikrometerfeinen Wassernebels mit dem Feuer verdunstet dieser umgehend (850mal schneller) und entzieht der Umgebung die bestehende Wärmeenergie. Die Temperatur wird so stark gesenkt.

Das IFURA-System unterdrückt das Feuer gleich an zwei Seiten des Feuerdreiecks.

 

Das IFURA-System unterdrückt den Brand mit zwei Komponenten: Die Verdrängung von Sauerstoff und die Senkung der Temperatur. 

Über die Hochdruckvernebelungsdüsen wird das Löschmittel Wasser ausgetragen. Ein Liter verdunstetes Wasser entzieht der Umgebungsluft 630 Watt Wärmeenergie. Durch unsere Hochdruckdüsen zerstäubtes Wasser verdunstet 850mal schneller, da die Wasseroberfläche auf das Zweimillionenfache erhöht wird.

Zusätzlich zu dieser Kühlung kommt es zu einem Inertisierungseffekt am Brandherd. Bei der Inertisierung zum Brand- und Explosionsschutz  wird der Luftsauerstoff verdrängt. Die mikrometerfeinen Wasserteilchen verdampfen und das Volumen eines jeden Wasserteilchens vergrößert sich um den Faktor 1700 und entzieht dem Feuer somit den benötigten Sauersstoff.

Durch die enstehende Thermik versorgt sich das Feuer eigentständig  mit dem in der Luft schwebenden Löschmittel. Es löscht sich quasi selbstständig und eine weitere Ausdehnung ist nicht mehr gegeben.

30 Sekunden entscheiden

In kaum einem Wirtschaftszweig ist die Brandgefahr so groß wie in der Landwirtschaft – und damit auch in Reitbetrieben. 15 % aller Brände werden laut dem Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) durch Brandstiftung verursacht. Aber auch Funkenflug, Selbstentzündungen von Heu, defekte elektrische Geräte, Rauchen und Blitzschlag gehören zu den häufigsten Ursachen.

Die Rettung der Pferde ist extrem gefährlich, da die Verbrennungsgeschwindigkeit von Stroh dreimal höher ist als die von Benzin. Bricht in einer Box Feuer aus, so bleiben 30 Sekunden, um das Tier herauszuholen.

Auch Feuerwehrleute sind bei einem Reitstall-Brand oft hilflos. Das Anlegen eines Halfters, das Hinausführen oder -treiben aus der Box, vielleicht sogar das bloße Öffnen der Box kann in einer Notfallsituation zwischen brennenden Dachbalken und beißendem Rauch zum Problem werden. Deshalb empfiehlt es sich, mit der örtlichen Feuerwehr in regelmäßigen Abständen eine Übung im Stall durchzuführen.

Quelle: barnboox

Bei Brandmeldesystemen empfehlen wir ausdrücklich die Firma Hekatron

Die Melder leiten das Signal an eine Brandmeldezentrale weiter, die wiederum das Signal für jeden Schutzbereich zum Schnittstellenverteiler, aber ggf. auch an andere Stellen, wie zum Beispiel an die Feuerwehr, weiterleitet. Von dort wird das Signal an die Steuerzentrale des Systems übertragen. Diese löst dann alle nötigen Prozesse aus, um mit der Brandbekämpfung in dem angeforderten Bereich zu beginnen.

Das Lichtstrahlsystem ILIA DUST PRO von Hekatron ist eine VDS-zugelassene Brandmeldeanlage. Sie aktiviert über einen Relaiskontakt bei Alarmgebung das IFURA-System, schaltet optische/akustische Signale, sendet nach Wunsch den Meldekontakt auf ein/ mehrere Mobilfunktelefone und/oder den Meldekontakt zur Feuerwehr.

Speziell im Stallbereich mit Staub- und Feinstaubbildung zeichnet sich das System durch zuverlässige Detektion aus und eignet sich hervorragend durch seine hohe Täuschungsalarmsicherheit und überbrückbare Distanzen von bis zu 200m.

Ihr Spezialist für Hochdruck-Nebelanlagen

Innovative Lösungen                             für Industrie & Agrar

Unter diesem Motto entwickeln und produzieren wir nun mehr seit über 16 Jahren Vernebelungssysteme.

Adresse

Eichkamp 9 a / Industriegebiet Garrel Ost
49681 Garrel
Deutschland

Tel.: + 49 (0) 4474 / 93 94 90 
Fax: + 49 (0) 4474 / 93 94 929

Email: info@zentri-jet.com

Copyright©2019 AKE Zentri-Jet GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Suche